top of page

Neu im Kader

Eine unserer neuen Spielerinnen ist eine alte Bekannte: Wir begrüßen zur Saison 2023/24 Anna Höfker im Kader! Anna macht an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ihren Master in strategischer Kommunikation. Den FC Viktoria Berlin unterstützt sie schon länger in Sachen PR und Kommunikation - umso mehr freuen wir uns, dass die 23-jährige Abwehrspielerin nun auch sportlich unsere Mannschaft verstärkt.




“Nach einem aufregenden Startjahr wäre es großartig, wenn wir in dieser Saison den Weg nach oben in die 2. Liga schaffen. Ich hoffe, der Mannschaft bei diesem Ziel bestmöglich helfen zu können.”




Ihre größten Erfolge bisher waren der 2. Platz bei der Deutschen Meisterschaft der B-Juniorinnen (Bundesliga) und der Länderpokal-Sieg der U16-Juniorinnen 2016. Zuletzt spielte sie in der 2. Fußball Bundesliga für den FSV Gütersloh 2009 - nun also für Viktoria in der Regionalliga Nordost, was für sie keinesfalls ein Downgrade bedeutet: “Auf den ersten Blick scheint es sportlich aus der 2. Liga in die Regionalliga natürlich wie ein Schritt zurück. Aber das ist es überhaupt nicht. Der FC Viktoria hat ein tolles Team mit einer Menge Qualität und großen Ambitionen. Hier wird an allen Stellen viel für uns getan, eine Menge in die schrittweise Professionalisierung investiert und es werden Bedingungen hergestellt, die ich teilweise so vorher auch nicht kannte. Sei es beispielsweise die Bezahlung, die individuelle Betreuung in der Reha und beim Athletiktraining.”



Mit Eunice Beckmann stößt eine ehemalige Bundesliga-spielerin zu uns. Mehr als 100 Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse hat sie bereits auf dem Konto mit Stationen bei Bayer Leverkusen, dem FC Bayern München und zuletzt beim 1. FC Köln.





Eunice ist in der Offensive flexibel einsetzbar und kann mit ihrem starken Dribbling und schnellen Antritt so einige Abwehrreihe vor Schwierigkeiten stellen. Aktuell geht die ehemalige Juniorinnen-Nationalspielerin noch die letzten Schritte ihrer Reha nach einer langen Knieverletzung, bevor sie dann bald richtig auf dem Platz durchstarten kann.



Auch Natalia Stulin bringt jede Menge Erfahrung mit. Unsere neue Nummer 27 spielte 12 Jahre lang für den 1. FFC 08 Niederkirchen, bevor es sie im letzten Jahr aus der Pfalz zum SC Sand in die 2. Bundesliga verschlug.


Nun wechselt die 30-Jährige zu unserer Viktoria und wird mit ihren ebenfalls über 100 Zweitligaspielen im Gepäck für Power im Mittelfeld und hoffentlich viele Tore sorgen





Aus Grün wird Blau: Stefanie Klug findet ebenfalls aus der zweiten Liga den Weg zu uns in die Hauptstadt.Die 29-Jährige war in der letzten Saison für die Zweitvertretung vom VfL Wolfsburg aktiv und verstärkt nun unsere Abwehrreihe.




Sie wird ab sofort mit der Nummer 2 auf dem Rücken auflaufen und mit ihrem Tempo auf dem Flügel nur wenig Gegenspielerinnen an sich vorbei lassen. Wie man richtig durchstartet weiß die studierte Luft- und Raumfahrt-Ingeneurin wohl am allerbesten im Team!





Comentários


bottom of page